JDK Installation 1


Aller Anfang ist Download

Eine gute Idee für den Anfang ist die Installation des Java Development Toolkits. Ein Klick auf das JDK, das passende Betriebssystem auswählen, die Lizenzbedingungen akzeptieren und schon kann es losgehen.

Ein freundlicher Installer installiert das JDK auf dem Computer aber die Einrichtung ist deshalb nicht beendet. Denn nach der Installation scheint nicht viel passiert zu sein. Es gibt zwar (unter Windows) nun ein paar Links die man anklicken könnte, aber sie helfen einem auf dem Weg zu einem funktionierenden Programm nicht viel weiter. Wir werden uns vorerst daran gewöhnen müssen auch die Kommandozeile zu verwenden. Unter Windows wird dies mit dem Befehl „cmd“ gestartet.

cmd1

Es sind drei Schritte nötig um ein Java-Programm zu erstellen und zu starten.

  1. Schreiben des Sourcecodes
  2. Kompilieren des Sourcecodes in Bytecode (mit javac)
  3. Ausführen des Bytecodes (mit java)

Dazu brauchen wir erstmal einen Texteditor, es kann jeder Texteditor genutzt werden, ich werde notepad++ verwenden.

Zum Testen schreiben wir eines der kleinsten Java Programme, welches auch schon in der Einleitung vorkam.

public class JavaInstallation{
 public static void main(String[] args){}
}

Dieses muss nur noch gespeichert werden, dafür bietet es sich an ein extra Verzeichnis zu erstellen, ich habe c:\javakurs\ für diesen Zweck erstellt. Die Dateiendung lautet .java.

So, alles richtig gemacht? Dann führen wir es mal aus:

c:\javakurs>javac JavaInstallation.java
Der Befehl "javac" ist entweder falsch geschrieben oder
konnte nicht gefunden werden.

Der Grund für die Fehlermeldung ist, dass javac nicht gefunden werden kann, der Pfad zum JDK-Installationverzeichnis muss erst dem Betriebssystem mitgeteilt werden. An die schon bestehenden Einträge in der PATH Variable wird der Pfad zum bin-Verzeichnis der JDK-Installation gehängt, nicht vergessen den vorherigen Pfad mit einem Semikolon abzuschließen.

path

Nachdem dies geschafft ist, muss die Eingabeaufforderung beendet und neu gestartet werden. Jetzt kann das Java-Programm in Bytecode übersetzt werden.

c:\javakurs>javac JavaInstallation.java

c:\javakurs>

Keine Ausgabe ist eine gute Ausgabe, es bedeuted, dass alles geklappt hat!

Jetzt wollten wir das Programm noch ausführen.

c:\javakurs>java JavaInstallation

c:\javakurs>

Herzlichen Glückwunsch! Die JDK Installation ist nun abgeschlossen und wir können anfangen.


Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “JDK Installation

  • Joel Knurr

    Sehr hilfreich vielen dank. ich habe bereits auf anderen seiten zuvor nach einer lösung gesucht, jedoch konnte ich mein problem erst mit Ihrer hilfe beheben.